Thaimassage - Pong

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Thaimassage

Zusammengelegte Hände sind Gruss und Willkommen gleichermassen. Sie begegnen ihnen im Land des Lächelns und in ..click hier

Was ist Thaimassage?

Wirkungsweise nach traditionell asiatischer Lehre
Fundament der Thai-Massage ist das ayurvedische System der 72000 Energielinien (nadis), von denen in der Thai-Massage zehn  bearbeitet werden. Über diese Energielinien, auf denen die sogenannten Marmapunkte (Energiepunkte) liegen (im japanischen Shiatsu als Akupressurpunkte bekannt), wird der Mensch nach aryurvedischer Lehre mit Prana (Lebensenergie) versorgt. Prana kann dem Körper über die Atmung zugeführt werden. In den Dehnpositionen der Thai-Massage verbraucht die Muskulatur Sauerstoff und der Mensch wird angeregt, tiefer zu atmen. Intensive Druckmassagen bewirken ebenfalls eine verstärkte Atmung. Ein tiefer Atem fördert Entspannung und Regeneration (vermehrtes Prana).In der Lehre der Thaimassage korrespondiert der Druck auf bestimmte Marmapunkte und Energielinien mit der Linderung folgender körperlicher Leiden:

Kopfschmerzen
Übelkeit
Verstofung
Durchfall
Ohrensausen (Tinitus)
Schlafstörung
Schock
Husten
Knieschmerzen
Rückenschmerzen
Schwindel


Gönnen Sie sich eine Pause im Alltag! Schenken Sie sich Zeit für Entspannung und Erholung. Es muss nicht immer ein ganzer Urlaub sein... Denn fit, beweglich und entspannt fühlen Sie sich auch nach einer Thai-Massage. Schalten Sie ab, lassen Sie den Alltag in den Hintergrund treten und genießen Sie die stressfreie Atmosphäre. Erleben Sie das Gefühl, völlig entspannt zu sein und die wohltuende Wirkung einer bewussten Atmung zu spüren. Ein verändertes Zeitgefühl und eine neue Beweglichkeit werden Sie überraschen


Sie wird in Asien zur Aktivierung der Kräfte, zur Heilung undzur Steigerungdes Wohlbefindens genutzt.
    Ohne Beipackzettel, natürlich und nebenwirkungsfrei!

Die Traditionelle Thai-Massage (TTM) hat eine lange Geschichte der Heilbehandlung.Heute weis man, dass Massagen das Immunsystem stärken, für tiefen Schlafsorgen und sogar Schmerzen lindern. Sie beruhigen die Gehirnströme und senken die Stresshormone. Deshalb lösen sich durch Berührung körperliche und psychische Spannungen, die Konzentration wird gestärkt, und wir bekommen gute Laune.Traditionelle Thai-Massage ist eine natürliche, ganzheitliche Betrachtungsweise. Die Integration von Natur, Körper und Seeleist ihre Stärke. Sie orientiert sich an Energielinien, vergleichbar den Meridianen in der chinesischen Medizin. Akupunktur und Reflexzonenmassage sind ähnliche Beispiele. Durch die einzigartige Technik der TTM lassen sichmeist wesentlich bessere gesundheitliche Erfolge erzielen als bei herkömmlichen Massageformen. Bei der Traditionellen Thai-Massage werden lokale Punkte massiert, die auch innere, bzw. entfernt liegende Organe positiv beeinflussen.Es muss kein Massageöl zur Anwendung kommen. Allerdings wird durch Verwendung spezieller Kräuteressenzen die Wirkung der Massage verbessert. Dehnungs- und Streckungstechnikenwerden mit Händen, Ellenbogen und Füssen ausgeführt. Auf der körperlichen Ebene stehen der Abbau von Verspannungen und Verhärtungen, die Lockerung des Bewegungsapparates, sowie die Anregung von Kreislauf und Stoffwechsel im Mittelpunkt.Ihre zentrale Wirkungentfaltet die Traditionelle Thai-Massage auf der seelischen Ebene. Sie öffnet den Weg zu innerem Ausgleich, Ruhe und Regeneration. Durch Harmonisierung des Nervensystems wird ein äusserst angenehmer Entspannungszustand erreicht.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü